Hier ziehen und die Welt von Landminen befreien – mit Ihrer Spende!

5€
10€
15€
20€
40€
60€
80€
100€
200€
500€
1000€

Kolumbien

Im stark verminten Kolumbien verloren bereits tausende Menschen Gliedmaßen durch Minen. Seit 2017 führt HI Minenräumaktionen durch, leistet Aufklärungsarbeit über die Risiken explosiver Kriegsreste und setzt sich für deren Opfer ein. Bitte helfen Sie uns dabei!

Senegal

Im Senegal setzt sich HI für eine inklusive und gerechte Gesellschaft ein. Seit 1995 wurden rund 30 Projekte erfolgreich umgesetzt, die meisten davon in der Casamance, darunter auch wichtige Minenräumprojekte. Mit Ihrer Hilfe tun wir noch mehr!

Libyen

In Libyen identifizieren mobile Teams besonders Schutzbedürftige und versorgen sie mit orthopädischen Hilfen und Reha. Zudem unterstützen wir 11 Gesundheitszentren und haben über 30 km² Land entmint. Helfen Sie uns, noch mehr zu tun!

Libanon

Im Libanon unterstützt HI Flüchtlinge mit Nothilfemaßnahmen und sorgt insbesondere für den Zugang Schutzbedürftiger zu Reha und Prothesen. Zeitgleich führen wir Minenräumaktionen im Norden des Landes durch. Helfen Sie uns dabei!

Irak

Im Irak unterstützen wir Flüchtlinge mit Prothesen und Physiotherapie und kämpfen gegen Minen und explosive Kriegsreste. Ihre Hilfe wird dringend gebraucht!

Afghanistan

Afghanistan ist eines der am stärksten verminten Länder der Erde. HI ist seit 1987 vor Ort aktiv, führte regelmäßig Entminungseinsätze durch und kümmert sich in dem 1996 gebauten Reha-Zentrum um Minenopfer. Bitte helfen Sie uns dabei!

Indien

Unfälle mit Landminen und explosiven Kriegsresten sind in Kaschmir normal. Schuld ist der Grenzkonflikt zwischen Indien und Pakistan. Niemand weiß, wie viele Blindgänger dort und anderswo noch auf Opfer lauern. Sie zu entschärfen, wird Jahrzehnte dauern. Bitte helfen Sie uns helfen!

Laos

Laos ist das Land mit den meisten explosiven Kriegsresten weltweit. Seit 2006 haben unsere Teams dort ca. 24.000 explosive Kriegsreste vernichtet. Zudem leiten wir Projekte zur Aufklärung und zur sozialen Inklusion. Unterstützen Sie uns!

Tschad

Im Tschad bauen wir ein Sozialversicherungssystem auf und entminen wichtige Verkehrsachsen, damit Handelsbeziehungen wieder aufgebaut werden können. Bitte helfen Sie uns dabei!

Ihre Spende macht die Welt sicherer!

Verschieben Sie den Schieberegler oben mit Ihrer Maus und sehen Sie, wie viel Gutes Sie mit Ihrer Spende tun können: Schon 60 € reichen aus, damit unsere Experten z.B. 46 Quadratmeter Schulweg entminen können. Unser Ziel ist es, bis zum Jahresende eine Fläche so groß wie fünf Fußballfelder von Minen zu befreien. Bitte helfen Sie uns dabei!

Unser Ziel:
30.000 m² entminen!

Bis zum Jahresende wollen wir 30.000 m² entminen. Dazu brauchen wir rund 40.000 € – und Ihre Hilfe!

Aktueller Spendenstand 7540 €

Wir helfen weltweit

Als Gründungsmitglied der Internationalen Kampagne für ein Verbot von Landminen (ICBL) hat Handicap International maßgeblich zur weltweiten Ächtung von Anti-Personen-Minen durch das Ottawa-Abkommen beigetragen. Infolge des Abkommens ging die Zahl der Minenopfer zurück, Millionen von Minen wurden vernichtet. Seit 2014 jedoch steigt die Zahl der Opfer wieder an, oft durch improvisierte Minen oder Blindgänger. Zumeist trifft es Zivilisten – jedes dritte Opfer ist ein Kind! Bitte helfen Sie uns, das zu ändern!

Ihr Geschenk zu Weihnachten: Helfen Sie uns, Minen zu entschärfen – mit Ihrer Spende!

Verschenken Sie zu Weihnachten mal etwas anderes: Sicherheit! Schon 60 € reichen aus, damit unsere Experten z. B. 46 Quadratmeter Schulweg entminen können. Entscheiden Sie selbst, wie viel Gutes Sie tun wollen:

Mein Geschenk im Wert von:

Unser Ziel:
30.000 m² entminen!

Bis zum Jahresende wollen wir 30.000 m² entminen. Dazu brauchen wir rund 40.000 € – und Ihre Hilfe!

Aktueller Spendenstand

7540 €